Beruflicher Werdegang

Delegierte Psychotherapie in der Praxis Weite Gasse, Psychiatrie & Psychotherapie, Baden (seit 2016)

Delegierte Psychotherapie in der Praxis für Psychiatrie und Psychotherapie an der Bäderstrasse 24, Baden (2011 – 2016)

Lehrauftrag an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, ZHAW, zu psychopathologischer Befunderhebung und Diagnosestellung (seit 2011)

Psychologe in der Psychiatrischen Klinik Königsfelden mit folgenden Schwerpunkten: Testdiagnostik, therapeutische Gespräche (Einzel, Familien und Gruppen) und Fallführungen. Psychoedukation für Betroffene und Angehörige von Patienten mit einer Bipolaren Erkrankung (2007 – 2011)

Realschullehrer (1995 – 2003)

 

Ausbildungen

Ausbildung zum NARM-Psychotherapeuten: Das Neuroaffektive Beziehungsmodell von L. Heller ist ein psychodynamischer und körperorientierter Ansatz für die Behandlung von Entwicklungstrauma, das gleichzeitig mit der Dysregulation des Nervensystems, mit gewachsenen Identitätsverzerrungen und mit deren wechselseitiger Verflechtung arbeitet. (2013 – 2016)

Ausbildung zum Personzentrierten Psychotherapeuten nach C. Rogers (2008 – 2013)

Studium an der Hochschule für Angewandte Psychologie, HAP in Zürich, Vertiefungsrichtung Diagnostik und Beratung (2003 – 2007)

Ausbildung zum Englischlehrer, Didaktikum Aarau (2000 – 2001)

Lehrerausbildung, Höhere Pädagogische Lehranstalt, Zofingen, AG (1992 – 1995)

Skilehrerausbildung, Swiss Snowsports (Winter 90/91)

Lehre als Schaltanlagemonteur (Elektroniker), Safenwil, AG (1984 – 1988)

 

Weiterbildungen / Kurse

Teilnahme am umfangreichen Weiterbildungsangebot der Klinik Königsfelden inkl. Weiterbildung in Kognitiv-Verhaltenstherapeutischer-Therapie, Sucht- und Abhängigkeits-Tagungen, Neuropsychologische Diagnostik, Interkulturelle Chancen, Suizidalität, Phamakotherapie, Anghörigenarbeit etc. (2007 – 2011)

Kaderkurs für Praxislehrpersonen, Fachhochschule AG Pädagogik (2001)

Grundkurs NLP, Lerhrerfortbildung (Lfb) Kt. AG (1999 – 2000)

Sinnvolle Nutzung des Internets in der Schule, Lfb (1998 – 1999)

Entspannt lernen und unterrichten, Intervision und Seminare, Lfb (1997 – 1999)

Spielpädagogisches Seminar, Brienz (1991 - 1992)

Gordon Instruktorenkurs, Akademie für Spiel und Kommunikation, Brienz (1991)

 

Hobbies

10 % Anstellung im Zürcher Brockenhaus, Restauration von Designlampen

Biken, Tennis, Skitouren

Literaturzirkel

Haus, Hund und Garten